Danke AN alle Spender*innen

Liebe Alle,

 

Danke für Deine/Eure Unterstützung des Projekts Meals for Ikageng!

 

Durch die gesammelten Beiträge aus der Aktion werden von unserer Partnerorganisation Bafenyi Trust insgesamt über 20.000 Mahlzeiten für die betroffensten Kinder und Erwachsenen in Ikageng ermöglicht. 

Wir hoffen, dass sich die Corona-Lage auch in Südafrika bald bessert und wünschen noch einen guten Sommer!

 

Viele Grüße,

Das Team von Climbing for Change e.V., auch im Namen von Bafenyi Trust



NOTHILFEPAKETE - SOMMER 2021

Liebe Freunde und Unterstützer*innen des Climbing for Change e.V.,

 

wir wenden uns hiermit in einer sehr persönlichen und dringlichen Mitteilung an euch.

Seit der Gründung des Vereins und vor allem seit Ausbruch der globalen Pandemie vor etwas mehr als einem Jahr, haben wir durch eure Partizipation im Township Ikageng die Entwicklungszusammenarbeit mit den Menschen vor Ort vorantreiben können. Eure Unterstützung ermöglichte es unserer lokalen Partnerorganisation Bafenyi Trust, in den vergangenen Monaten zahlreiche Familien mit Essenspaketen zu versorgen. 

Doch leider ist noch immer keine endgültige Erholung der Gemeinde von den durch Covid-19-bedingten Herausforderungen abzusehen. Durch den eintretenden Winter in Südafrika erreicht nun die dritte Welle das Land. Viele Menschen konnten ihre Arbeit noch immer nicht wiederaufnehmen, die Schulen schließen erneut und damit entfällt für die Kinder die wichtige Mahlzeit mittags in der Schule. So ist die Zahl an Menschen, die unsere Partnerorganisation „Bafenyi Trust“ letzte Woche für eine warme Mahlzeit aufsuchten, auf 1.200 gestiegen. 

Mit euch gemeinsam möchten wir noch einmal unseren Teil dazu beitragen, Bafenyi Trust bei der Bewältigung dieser herausfordernden Aufgabe zur Seite zu stehen. Die Mitarbeiter*innen leisten großartige Arbeit und wir treten hiermit an all jene unter uns, welche einen finanziellen Beitrag zur Versorgung der Menschen in Ikageng leisten können. 

Wer etwas dazugeben kann, wird gebeten, uns die Unterstützung über unser Spendenkonto ( DE17 5003 1000 1075 6160 03) mit dem Verwendungszweck „Meals for Ikageng“ zukommen zu lassen. Wir leiten euren Beitrag dann nächste Woche gesammelt an Bafenyi Trust weiter.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden!!

Euer Climbing for Change e.V


DANKESWORTE ZUM JAHRESABSCHLUSS

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer*innen des Climbing for Change e.V.,

 

zum Ende des Jahres 2020 sehen wir Menschen sicherlich alle auf ein besonderes und herausforderndes Jahr zurück. In diesen umkalkulierbaren Zeiten einen frisch gegründeten Verein aufzubauen und diesem eine Richtung zu geben, war nicht immer ganz einfach. Umso glücklicher macht es uns, dass es gelang, trotz oder vielleicht auch gerade wegen der Umstände, eine Basis aufzubauen, die bereits über 70 beigesterte und engagierte Menschen, Institutionen und Unternehmen auf deutscher sowie auf südafrikanischer Seite umfasst. Wir bildeten eine interne Struktur, bekamen für unsere Marke "Climbing for Change" Schutz vom Deutschen Patent- und Markenamt und blicken auf ein Jahr gelungener und erfahrungsreicher Zusammenarbeit innerhalb des Teams als auch mit unseren Partner*innen zurück. Weil wir ein studentischer, von ehemaligen weltwärts-Freiwilligen gegründeter Verein sind, war es uns wichtig, bereits von Anfang an ethische Grundsätze für unser Handeln im globalen Süden zu definieren. Unter dem Motto "Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe" wurden zwei unserer Mitglieder dazu von der Karl-Kübel-Stiftung im August zu einem sehr bereichernden Seminar nach Darmstadt eingeladen.

 

Mit Zunahme der Covid-19-Fallzahlen in Südafrika sahen wir uns in der Verantwortung, auf die herausfordernde Situation zu reagieren und unseren Teil zur Bewältigung der Krise beizutragen. Wir schlossen neue Partnerschaften mit südafrikanischen Organisationen, um Nothilfe zu leisten und ein nachhaltiges Corona-Hilfsprojekt außerhalb des Kletterns zu starten. Dem Covid-19-Support ist auch die diesjährige Weihnachtsunterstützungsaktion von Climbing for Change gewidmet. Mehr dazu findet ihr auf der entsprechenden Seite. Uns ist klar, dass wir die Welt nicht von heute auf morgen komplett verändern können. Doch möchten wir Euch die Möglichkeit bieten, mit uns gemeinsam den Menschen in Südafrika zur Weihnachtszeit bei der Bewältigung der momentanen Herausforderungen zur Seite zu stehen und so Die Welt einzelner Menschen zu verändern.

 

Abschließend möchten wir Danke sagen. Danke an alle Unterstützer*innen, die uns als jungem Verein bereits vor Monaten den überwältigenden Vertrauensvorschuss gaben, den wir benötigten, um die Projekte zu ermöglichen. Danke an alle Ehrenamtlichen, die sich Woche für Woche einsetzen, um den Betrieb nicht nur am Laufen zu halten, sondern auch weiter nach vorne zu bringen. Wir freuen uns bereits jetzt auf den gemeinsamen Weg im Jahr 2021 und eine gelungene Zukunft als Climbing for Change e.V.!

 

Eine besinnliche Weihnachtszeit!

 

Euer Vorstand



Im März 2020 war es für uns als Verein besonders wichtig, direkt vor Ort bei Thakaneng zu sein. Drei Wochen lang arbeiteten wir an der Kletterwand und waren auf der Suche nach neuen Standorten, an welchen wir zukünftige Projekte realisieren wollen. Vorerst sollte der Anfang der Renovierung von Jonas und Robert sowie unserem Freund C-Za begleitet werden. Später stießen Henri und Nils als tatkräftige Unterstützung dazu.

 

Wöchentliche Klettertrainings und südafrikanische Monsunregenfälle führen dauerhaft zur Abnutzung der Holzwand. Die verfügbare Zeit investierten wir in deren Erneuerung, wobei die Platten ausgetauscht wurden. Dies ging mit einem entscheidenden Vorteil einher: dank der Verwendung neuer und qualitativ hochwertigerer T-Nuts zur Befestigung der Klettergriffe, ist es nun möglich, die Boulderrouten regelmäßiger umzuschrauben, ohne dabei das Material zu beschädigen. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Benky Climbing und der DAV Sektion Kempten für die Spende der neuen Griffe.

 

Bereits seit der Eröffnung 2018 konnten regelmäßige Trainingseinheiten etabliert werden. Diese sollten während unseres Aufenthaltes im März noch strukturierter und intensiver geplant werden. Zu erwähnen seien an dieser Stelle unser guter Freund Bryan, welcher mit ganzem Herzen hinter seiner Arbeit als Trainer steht, sowie Edwell, einer der ältesten im Kinderheim, der nicht nur als talentierter Kletterer auffällt, sondern für jüngere Kinder stets als Vorbild gilt. Wir freuen uns außerdem, die Studierenden der North-West University in Potchefstroom Monica, Almaro und Solomon im Team begrüßen zu dürfen.

 

Natürlich hat Covid-19 auch uns überaus überraschend getroffen. Die fast zeitgleiche Errichtung der Ausgangssperren in Südafrika und Deutschland verpflichtete uns zur Unterbrechung unseres Aufenthaltes. Auch Thakaneng schloss die Tore für Außenstehende um Kinder und Betreuer*innen vor Risiken zu bewahren. Glücklicherweise gelang es uns jedoch, die Arbeit so zu pausieren, dass sie nahtlos aufgenommen werden kann, sobald physische Kontakte wieder bedenkenlos bestehen können.

 

Wie geht es nun für Climbing for Change weiter? Die Wand in Thakaneng ist etabliert und einige Kindergärten konnten mit Klettergerüsten ausgestattet werden. Wir wollen das nächste Projekt anvisieren. Uns war es ein besonderes Anliegen, einen Standort für künftige Kletterwände zu erschließen, um die Community direkt vor Ort zu unterstützen. Auch wenn die Vereinsarbeit auch für uns, aufgrund der aktuellen Lage mit Hürden verbunden ist, halten wir euch über unsere Vorhaben auf dem Laufenden.

 

Damit gilt es an dieser Stelle, euch natürlich noch einmal DANKE zu sagen. Allen Unterstützer*innen des Climbing for Change e.V. und jenen, die es noch werden wollen. Danke, dass ihr in diesen turbulenten Zeiten an uns glaubt und den Weg für eine bessere Zukunft der Kinder Südafrikas ebnet.

 

 

Das gesamte Team wünscht euch nur das Beste.

 



Halte Dich über Instagram auf dem Laufenden!

Kontakt

Climbing for Change e.V.

Postfach 1301

55003 Mainz

info@cfc-ev.org

Spendenkonto

Kontoinhaber: Climbing for Change e.V.

IBAN: DE17 5003 1000 1075 6160 03

BIC: TRODDEF1

Kreditinstitut: Triodos Bank N.V. Deutschland