BOULDERANLAGE VENTURE

Gemeinsam mit der Community der informellen Siedlung Venture im Norden Südafrikas wollen wir im Jahr 2022 eine Boulderanlage vor Ort bauen. 

Das Bouldern dient der "Community-Entwicklung" und schafft Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

An der Boulderwand werden wichtige Life Skills wie Resilienz, Teamgeist und Selbstvertrauen trainiert. Auf dem Bild sind der Bürgermeister Ventures und Jonas bei einem ersten Planungsbesuch im März 2020 zu sehen.

 

Dich interessiert, wie wir unsere Projekte planen? Dann wirf einen Blick auf unsere beispielhafte Wirkungsmatrix für das Venture-Projekt.



COMMUNITY CENTER

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem studentischen Verein "Thusanang e.V." realisiert. Gemeinsam mit der lokalen Gemeinschaft Ventures entwirft und errichtet Thusanang ein Community Center, das den zentralen Treffpunkt und Identifikationsort der informellen Siedlung bilden soll. Dieses Center wird sich aus einem Kindergarten, einem Waisenhaus, mehreren Büroarbeitsplätzen und Versammlungsräumen sowie unserer Boulderanlage zusammensetzen.

 

Für mehr Informationen rund um Venture wirf gerne einen Blick auf die Webseite von Thusanang!

 



DAV-SPENDENAKTION

Die Sektion Allgäu-Kempten des Deutschen Alpenvereins hat sich seit Vereinsgründung sehr interessiert daran gezeigt, unsere Arbeit und Leidenschaft zu fördern. In den vergangenen Monaten haben sie wieder einmal großzügig dazu beigetragen, dass wir als Verein auch in Zukunft unsere Projekte realisieren können. Im Oktober 2020 wurde zum 150. Sektionsjubiläum eine überwältigende Spendensammlung für das Venture-Projekt ins Leben gerufen, an welcher bereits viele der DAV-Mitglieder teilnehmen. Wir können gar nicht genug wiederholen, wie viel uns das bedeutet.

Matthias Keller

Sektion Allgäu-Kempten des DAV, Leitung Sport & Kommunikation

 

"Dass der Klettersport Positives bewirken kann und dass man beim Klettern vieles lernt, was einen auch im "echten Leben" weiterbringt, wissen wir als Alpenverein nur zu gut. Als wir erfuhren, dass unser Sektionsmitglied Jonas Reissmüller einen Verein mitbegründet hat, der es sich zum Ziel gesetzt hat, über den Klettersport die Lebensbedingungen der benachteiligten Bevölkerung in Südafrika zu verbessern, waren wir daher sofort von der Sinnhaftigkeit der Projekte von Climbing for Change überzeugt. So haben wir zuerst mit kleinen Maßnahmen wie der Spende von Klettergriffen, gebrauchten Kletterschuhen, T-Shirts oder einer Spendenbox in unserer Kletterhalle den Verein unterstützt. 2020 haben wir dann den Kontakt zum Kletterschuhhersteller Red Chili hergestellt, der sofort mit einer Kletterschuhspende mit im Boot war. Für 2021 wollten wir dann aber zusammen eine etwas größere Aktion in Angriff nehmen: In diesem Jahr feiert unsere Sektion ihr 150-jähriges Jubiläum und es war ausgewiesener Wunsch des Sektionsvorstandes, im Jubiläumsjahr mit einer Spendenaktion ein besonderes Hilfsprojekt zu unterstützen. Da passte es hervorragend, dass Climbing for Change plante, eine neue Boulderwand im Village Venture zu bauen. So nutzten wir die Reichweite unserer 21.000 Mitglieder, um für Spenden für den Boulderwandbau zu werben. Die Spendenaktion läuft noch bis Ende 2020 und wir hoffen, dass wir über diese Aktion einen stattlichen Betrag zusammenbekommen, der direkt in den Bau der Boulderwand fließen kann. Was uns bei diesem und anderen Projekten von Climbing for Change gefällt, ist neben dem Bezug zum Klettersport auch der nachhaltige Ansatz, nicht einfach nur eine Kletterwand aufzustellen, sondern zusammen mit der lokalen Bevölkerung den Klettersport vor Ort aufzubauen und weiterzuentwickeln. Auch das passt perfekt zur Philosophie des Alpenvereins, der einen großen Schwerpunkt seiner Arbeit in den Bereichen Ausbildung und Jugendarbeit setzt. Unsere Sektion, die mit einer großen Kletterhalle maßgeblich vom Klettersport profitiert, sieht es auch als ihre Verantwortung, einen Teil dieses Erfolges wieder an die Klettercommunity zurückzugeben. Wenn wir dieses durch die Unterstützung von Projekten in Südafrika tun können, bei denen Kinder und Jugendliche über den Klettersport einen Weg zu einer selbstbestimmten Zukunft aufgezeigt bekommen, freut es mich umso mehr. Wir werden daher auch nach unserer Jubiläums-Spendenaktion Climbing for Change weiterhin mit größeren und kleineren Maßnahem unterstützen und sind schon gespannt auf die neue Boulderwand in Venture!"



Kontakt

Climbing for Change e.V.

Postfach 1301

55003 Mainz

info@cfc-ev.org

Spendenkonto

Kontoinhaber: Climbing for Change e.V.

IBAN: DE17 5003 1000 1075 6160 03

BIC: TRODDEF1

Kreditinstitut: Triodos Bank N.V. Deutschland