Im August 2017 reiste ein großer Teil unseres Teams über weltwärts für ein Jahr nach Südafrika. Vor Ort entwickelte Jonas aus unserem Team die Vision, eine Boulderwand für die Kinder und Jugendlichen im Township zu bauen. Die Idee war geboren, die ersten Unterstützer*innen überzeugt und bald schloss sich Dorian, der im Jahr zuvor das Bouldern in Berlin für sich entdeckte, dem Plan an. Dank tatkräftiger Unterstützung von Anna, Sabole, Nils, Henri und vieler weiterer südafrikanischer und deutscher Freiwilliger durften wir am 08. August 2018 die erste Boulderwand des Townships Ikageng im Kinder- und Jugendheim "Thakaneng" feierlich eröffnen. Die Idee begeisterte die Menschen in Südafrika wie in Deutschland und so entschieden wir uns im Jahr 2019 zur Gründung des "Climbing for Change e.V." als ersten entwicklungspolitischen Kletterverein Deutschlands. Wir freuen uns darauf, mit euch gemeinsam die Zukunft zu gestalten! 

 



Manch einer fragt sich: Was hat es mit der Blume auf sich?

Die Protea steht als Nationalblume Südafrikas symbolisch für Vielfalt und Veränderung. Als Climbing for Change e.V. möchten wir über den Sport Vielfalt fördern und positive Veränderung bewirken. Die Protea klettert an einem unterstützenden Stab nach oben und blüht dort in all ihrer Pracht auf. Für die Menschen weltweit, im globalen Süden wie im Norden, die wir mit unseren Projekten erreichen, möchten wir symbolisch genau das sein, was der Stab für die Protea ist: Eine Stütze, die es ermöglicht zu wachsen, zu gedeihen und schlussendlich aufzublühen.




Klettern. Ist das nicht ein Tropfen auf den heißen Stein? Bringt das was? 

Es gibt doch schon zahlreiche entwicklungspolitische Sportprojekte weltweit, was unterscheidet euch von Fußball- oder Basketballprojekten?

Der Fokus der Kompetenzförderung ist ein anderer. Durch ein erlebnispädagogisches Kletterprogramm fördern wir fokussiert Durchhaltevermögen, Selbstvertrauen und einen positiven Umgang mit Fehlschlägen. In einem Umfeld, in dem verstärkt Negativeinflüsse aus der Umgebung existieren, sind diese Kompetenzen das A und O für eine selbstbestimmte Zukunft. Dabei stellt Klettern eine individuelle Herausforderung dar, die sich nur gemeinsam im Team lösen lässt. Der Sport funktioniert inklusiv und kommt ohne Wettkampfmodus aus.




Das sind die Menschen hinter Climbing for Change. Eine Truppe junger Menschen unterschiedlichster Herkunft, die durch ihr Engagement und ihre frischen Ideen das Rad am Laufen halten. Festgefahrene Traditionen finden hier keinen Platz!

 

Brian Chikaonda

Leitender Trainer Thakaneng, Helfer

 

Alter: 23 Jahre

Beruf: Grundschullehrer

Wohnort: Ikageng, Südafrika

Jonas Reissmüller

Erster Vorsitzender

 

Alter: 21 Jahre

Studium: Sport, Sonderpädagogik

Wohnort: Leipzig, Deutschland

 

Kontakt: projects@cfc-ev.org

Julian Walser

Zweiter Vorsitzender

 

Alter: 21 Jahre

Studium: Mathematik

Wohnort: München, Deutschland

 

Kontakt: marketing@cfc-ev.org

Hannah Bitzer

Projekt-Team

 

Alter: 21 Jahre

Studium: Filmwissenschaften

Wohnort: Mainz, Deutschland

Nils Rosellen

Projekt-Team

 

Alter: 21 Jahre

Studium: Medizin

Wohnort: Münster , Deutschland

Monica Steyn

Brückenbauerin, Trainerin

 

Alter: 25 Jahre

Beruf: Angehende Pharmazeutin

Wohnort: Johannesburg, Südafrika

Anna-Lena Strübing

Schriftführerin

 

Alter: 22 Jahre

Studium: Sprachwissenschaften

Wohnort: Berlin, Deutschland

Kristin Nissen

Fundraising-Team

 

Alter: 21 Jahre

Studium: Physik

Wohnort: Münster, Deutschland

Katharina Kentsch

 

Alter: 22 Jahre

Studium: Journalismus

Wohnort: Berlin, Deutschland

Dorian Wachsmann

IT 

 

Alter: 25 Jahre

Studium: Informatik

Wohnort: Berlin, Deutschland

 

Kontakt: it@cfc-ev.org

Sabole Mhalaba

Helfer, Trainer Thakaneng, Model

 

Alter: 32 Jahre

Beschäftigung: Kein fester Arbeitsplatz

Wohnort: Ikageng, Südafrika

Ibrahim Jonathan Barrow

Schatzmeister

 

Alter: 22 Jahre

Studium: Jura

Wohnort: Mainz, Deutschland

 

Kontakt: fundraising@cfc-ev.org

Robert Unger

Projekt-Team

 

Alter: 22 Jahre

Studium: Lehramt Sonderpädagogik

Wohnort: Leipzig, Deutschland

Sebastian Oltmanns

 

Alter: 25 Jahre

Studium: ehemals Informatik

Beruf: Softwareentwickler 

Wohnort: Heidelberg, Deutschland


Kontakt

Climbing for Change e.V.

Postfach 1301

55003 Mainz

info@cfc-ev.org

Spendenkonto

Kontoinhaber: Climbing for Change e.V.

IBAN: DE17 5003 1000 1075 6160 03

BIC: TRODDEF1

Kreditinstitut: Triodos Bank N.V. Deutschland